Übersicht

Haftmittel und Antidriftmittel für Bodenherbizide.

Filmbildner für Herbizide im Vorauflauf- und frühen Nachauflaufverfahren.

Wirkstoff: Tensidkomplexbildner, Antidriftpolymer, Methyliertes Pflanzenöl

Zusatzstoff: BVL Listen Nr. 006503-00

Die Vorteile:

  • Bessere Wirkungssicherheit bei gleicher Aufwandmenge
  • Weniger Verluste durch Wirkstoffeintrag in die Wurzelzone
  • Bessere Verträglichkeit bei Regenfällen nach der Herbizidspritzung
  • Gleichmäßige Verteilung des Herbizidfilms auf der Bodenoberfläche
  • stoppt Abdrift, exakte Platzierung

Produktbeschreibung

BOSTAT fixiert den Herbizidfilm.

BOSTAT ist das Additiv für Bodenherbizide. Es besteht aus nichtionischen Tensidkomplexen, Haftzusätzen, Emulgatoren und einer Ölkomponente, die eine gezielte Anlagerung des Wirkstoffes an die Bodenkolloide erleichtern. Ein zusätzliches Antidriftpolymer sorgt dafür, dass der Anteil abdriftgefährdeter Feintropfen minimiert wird und sehr gleichmäßige Tropfen mittlerer Größe gebildet werden. Dadurch gelangt mehr Wirkstoff gezielt und sehr gleichmäßig auf die Oberfläche. BOSTAT sorgt für einen stabilen Herbizidfilm in der obersten Bodenschicht. Auflaufende Unkräuter werden so sicher erfasst.

BOSTAT mindert Einwaschungsverluste in die empfindliche Wurzelzone der Kulturpflanze. Das Ergebnis ist eine bessere Wirkung gegen auflaufende Unkräuter, verbesserte Kulturverträglichkeit und eine bessere Stabilität des Herbizidfilms.

Anwendung

BOSTAT wird in Tankmischungen mit allen Herbiziden für den Vorauflauf und frühen Nachauflauf eingesetzt. Der Einsatz kann in allen Kulturen in Verbindung mit zugelassenen Herbiziden erfolgen.

Aufwandmenge:

  • 200 ml/ha
  • 400 ml/ha bei leichten, sandigen Böden

WICHTIG: BOSTAT immer zuletzt in den Spritztank geben, wenn alle anderen Komponenten vollständig gelöst sind!

Mischbarkeit

BOSTAT ist mischbar mit allen Bodenherbiziden für den Vorauflauf und frühen Nachauflauf.

BOSTAT ist mischbar mit AHL und Wasser, sowie mit AHL pur.

Pflanzenverträglichkeit

BOSTAT hat sich in allen Anwendungen mit Bodenherbiziden als sehr gut kulturverträglich erwiesen.

Anwendungstechnik

Spritzflüssigkeitsreste vermeiden. Nur so viel Spritzflüssigkeit ansetzen, wie tatsächlich benötigt wird. Die Spritzflüssigkeitsmenge möglichst genau vorher berechnen.

  1. Spritztank zu 2/3 mit Wasser füllen
  2. Rührwerk einschalten
  3. Herbizide gemäß Herstellerangaben zufügen
  4. Warten bis alle Mittel vollständig gelöst und dispergiert sind, bevor BOSTAT dazu kommt
  5. Wichtig ! BOSTAT immer zuletzt der Spritzbrühe zugegeben

Gebindegrößen

ArtikelnummerVerpackungsgrößePaletteneinheit
88041612 x 1 Liter480 Liter
8804174 x 5 Liter800 Liter

Gebrauchsanweisung

Als PDF downloaden