Übersicht

MYKO-TOP®, der Fungizidaktivator – Langzeitschutz für die Ähre

Haft- und Benetzungsmittel, Anti-Drift Komponente und Verdunstungsschutz bilden einen unsichtbaren Regenschirm.

Wirkstoff: Polyoxyethylen Disiloxyanyl Propylether + Latex Polymer

Zusatzstoff: Listen Nr. 7161-00

Die Vorteile:

  • Vollständige Benetzung von Blattoberfläche, Ähre und Spelze
  • Schutz des Fungizidfilms vor Abwaschung
  • Schutz vor vorzeitigem UV-Abbau während der Wirkstoffaufnahme
  • Weniger Verlagerung von Mykotoxinen ins Endosperm durch Niederschläge

Produktbeschreibung

MYKO-TOP® unterstützt die Wirkung von Fungiziden gegen Ährenkrankheiten im Getreide und Blattkrankheiten in Kartoffeln und Zuckerrüben.

MYKO-TOP® stabilisiert den Fungizid-Schutz insbesondere gegen Mykotoxinbildner bei der Ährenbehandlung des Getreides.

MYKO-TOP® ist ein Haft- und Benetzungsmittel mit Anti-Drift Komponente und Verdunstungsschutz. Es verhindert die Abwaschung des Fungizidbelags durch Regen und vorzeitigen Abbau durch UV-Licht. Anlagerung, Verteilung und das Eindringen des Wirkstofffilms werden verstärkt und ergeben in der Summe eine höhere Belagstabilität.

Anwendung

Das Additiv MYKO-TOP® gewährleistet eine optimale Verteilung und Haftung von Pflanzenschutzmitteln auf der Kulturpflanze. Speziell zur Wirkungssteigerung von Fungiziden bei der Abschlußbehandlung (Ährenbehandlung), im Getreide gegen Mykotoxinbildner sowie Pilzkrankheiten in Kartoffeln und Blattkrankheiten in Rüben.

MYKO-TOP® wird in Tankmischungen mit allen zugelassenen Fungiziden ausgebracht.

Getreide: Fungizide Wirkstoffe werden durch das Additiv MYKO-TOP® gleichmäßig auf der Blattoberfläche und in der Ähre verteilt. Der Wirkstofffilm wird durch die Haftkomponente vor dem Abtropfen geschützt.

Wichtig: Der Anwendungszeitpunkt ist bei der Fusariumbekämpfung entscheidend. Diese sollte nach neueren Untersuchungen bereits vor Beginn der Blüte erfolgen. Am wirkungsvollsten in dieser Indikation ist die Kombination von MYKO-TOP® mit Prothioconazol, Tebuconazol, Metconazol oder Dimoxystrobin.

Beim Antrocknen bildet sich eine Schutzschicht, die ein Eindringen von Niederschlagswasser und damit eine weitere Ausbreitung der Pilzsporen verhindert.

Kartoffeln: Fungizidwirkstoffe (z.B. gegen Phytophtora infestans) werden durch den Zusatz von MYKO-TOP® gleichmäßig auf Blatt und Stängel verteilt. Durch den Latexfilm wird der Wirkstoff vor Niederschlagswasser geschützt.

Rüben: Fungizidmaßnahmen gegen Blattkrankheiten wie Ramularia beticola, die unter anderem durch Regenspritzer verbreitet werden, werden durch MYKO-TOP® optimal unterstützt und stabilisiert.

Aufwandmengen

200 ml pro 200 L Wasser (0,1%ig)

Mischbarkeit

MYKO-TOP® ist mit allen gängigen Pflanzenschutzmitteln mischbar.

Nicht mit anderen Formulierungshilfsstoffen (FHS), Netzmitteln, sonstigen Zusatzstoffen wie AHL, Harnstofflösung oder Ölen mischen.

Anwendungstechnik

Den Spritztank zur Hälfte mit Wasser füllen und umrühren. Die empfohlene Menge Pflanzenschutzmittel hinzugeben und gut verrühren. Stellen Sie sicher, dass das Pflanzenschutzmittel vollständig gelöst ist. Bei angeschaltetem Rührwerk MYKO-TOP® zugeben und den Tank weiter auffüllen. Die angesetzte Spritzbrühe umgehend verbrauchen.

Gebindegrößen

ArtikelnummerVerpackungsgrößePaletteneinheit
8805304 x 5 Liter800 Liter

Gebrauchsanweisung

Als PDF downloaden

Für den Kartoffelanbau
Als PDF downloaden